► Freelancer-Suche

Kostenloses Dokument: E-Book: Die 10 häufigsten Fehler bei der Kundenakquise

image

Dieses umfangreiche E-Book von Vertriebscoach Ute Mündlein zeigt in 10 Kapiteln wie man einfacher und schneller an neue Aufträge kommt und dabei weniger Frusterlebnisse bei der Akquise hat. Darüber hinaus gibt es in jedem Kapitel sog. Action Steps, d. h. Dinge, die man sofort unternehmen kann, um mehr Erfolg im Vertrieb zu haben.

Das E-Book richtet sich speziell an Freelancer und Geschäftsführer, die Tipps suchen, die wenig Zeit und Geld kosten und die sich einfach ins Tagesgeschäft integrieren lassen. Die einzelnen Schritte sind leicht nachvollzieh- und umsetzbar und es wird keinerlei Vertriebserfahrung vorausgesetzt. (PDF, 54 Seiten, 281 kB).

Kostenlose Zusendung per E-Mail:  captcha-1  ► Alle Dokumente anzeigen 

Grobe Voransicht des Dokuments: 'E-Book: Die 10 häufigsten Fehler bei der Kundenakquise' (Teil 1):

»DER
ARME
POET«
DIE 10 HÄUFIGSTEN FEHLER
BEI DER KUNDENAKQUISE
Derer ararme Poetet INHALTSVERZEICHNIS 2
PROLOG 3
Fehler 1 Anfangen, wenn man Projekte braucht 6
Fehler 2 Nicht nachfragen & auf Anrufe warten 10
Fehler 3 Mangelnde Ausdauer 14
Fehler 4 Kaltakquise 18
Fehler 5 Bestandskunden vergessen 23
Fehler 6 Networking unterschätzen 28
Fehler 7 Unsystematisches Vorgehen 32
Fehler 8 Falsche Einstellung zum Vertrieb 36
Fehler 9 Keine Zeit für Vertrieb 41
Fehler 10 Angst 44
Erster Schritt 50
SCHLUSS 52
KONTAKT 53
DANKE 54
Inhaltsverzeichnis
Derer ararme Poetet PROLOG 3
"Der arme Poet" von Carl Spitzweg (1808 – 1885) zählt zu den
beliebtesten Bildern der Deutschen. Es zeigt einen Schriftsteller
in seiner ärmlichen kleinen Dachkammer. Durch das Fenster sind
verschneite Dächer zu sehen. Der Ofen ist aus. Für Brennholz
reicht es nicht. Um den Raum zu heizen, müsste er die vor dem
Ofen verstreuten Papiere mit dem Titel "Operum meorum fasciculum
III" (deutsch: "Das dritte Bündel meiner Werke") verbrennen,
d. h. sein eigenes Werk.
Als Vorbild diente Spitzweg vermutlich Mathias Etenhueber
(1722 – 1782), Schriftsteller und Hofpoet von Kaiser Maximillian
III. Joseph¹. Seine Werke fanden zwar im In- und Ausland große
Anerkennung, dennoch kam er damit kaum über die Runden und
verbrachte seine letzten Lebensjahre in großer Armut.
Derart trostlos sieht es heutzutage für niemanden aus. Dennoch
kennen viele Freelancer und Unternehmer Durststrecken, die
meiner Erfahrung nach fast immer auf die gleichen zehn Fehler
zurückzuführen sind. Jeden diesen zehn Fehler habe ich in der
Vergangenheit gemacht und mir Strategien erarbeitet, die jeder
anwenden kann – auch ohne Vertriebserfahrung. Anstelle von
komplizierten Tools oder zeit- und kostenintensiven Marketingkampagnen
möchte ich mit diesem E-Book Wege aufzeigen,
wie man einfacher und schneller an neue Aufträge kommen kann
und weniger Frusterlebnisse bei der Akquise hat.
"Der arme Poet" wurde erstmals im Juli 2011 veröffentlicht und
ist seitdem über 500 Mal heruntergeladen worden. Version 2.0
ist deutlich umfangreicher und Fehler 8 "Fehlendes Cross-Selling"
wurde durch "Falsche Einstellung zum Vertrieb" ersetzt.
¹ Kein Tippfehler, Maximilian III. Joseph Karl Johann Leopold Ferdinand Nepomuk Alexander
von Bayern (1727 – 1777), kurz Max III. Joseph, war von 1745 bis zu seinem Tod
Kurfürst von Bayern.
PROLOG
Derer ararme Poetet PROLOG 4
Warum? Wer Vertrieb für etwas Negatives hält, wird kaum mit
Enthusiasmus an die Sache herangehen und Gründe finden,
warum er keine Zeit hat oder warum er dies oder jenes nicht
machen kann. Dazu zählen auch "selbstbeschränkende Überzeugungen",
wie "Ich bin halt kein geborener Vertriebler" oder
"Ich war schon immer schlecht in XYZ."
Am Ende jedes Kapitels bzw. Fehlers habe ich nun "Action Steps"
hinzugefügt, d. h. Aktionen, die man jetzt sofort machen kann
und die jeweils weniger als zehn Minuten dauern. All diese Dinge
setze ich selbst erfolgreich ein und weiß, dass sie funktionieren.
Außerdem wollte ich mit diesen Action Steps dem berühmten Tritt
mehr Nachdruck verleihen, sodass man nicht nur bei den Fehlern
zustimmend nickt, ansonsten aber weitermacht wie bisher.
Denn:
Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er
schon ist. (Henry Ford)
Derer ararme Poetet PROLOG 5
Viele der zehn Fehler erscheinen auf den ersten Blick zu einfach,
zu offensichtlich, als dass man sie überhaupt falsch machen
kann. Häufig liegt es jedoch an diesen einfachen Dingen, wenn
der gewünschte Vertriebserfolg ausbleibt. Überleg daher bei
jedem Fehler, ob du nicht auch genau das falsch machst und tue
es nicht gleich als zu banal ab.
Das gleiche gilt für die Action Steps. Auf der Suche nach Möglichkeiten,
wie ich erfolgreicher und effizienter vorgehen kann,
habe ich viel ausprobiert. In diesem E-Book habe ich das zusammengefasst,
was den meisten Erfolg bei der Akquise gebracht
hat und das waren meistens diese kleinen Dinge, die ja
bekanntlich den Unterschied machen. Probier es aus!
Ein
hinweis
noch:
Derer ararme Poetet Fehler 1 | Anfangen, wenn man

Grobe Voransicht des Dokuments: 'E-Book: Die 10 häufigsten Fehler bei der Kundenakquise':  Teil 2, Teil 3, Teil 4, Teil 5, Teil 6, Teil 7, Teil 8, Teil 9, Teil 10, Teil 11, Teil 12

Für eine optimale Nutzererfahrung verwenden wir Cookies. Wenn Sie weiterlesen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.